TV Attendorn mit 9 Startern beim Triathlon in Willich am Start

Sabine Selter vom TVA

Sabine Selter vom TVA

Willich (15.09.2021) Eigentlich hatte er das Kapitel Triathlon in dieser Saison bereits abgeschrieben und mit den Langlaufvorbereitungen für den kommenden Winter begonnen. „Ich wollte die Sprintdisziplin in Willich einfach als Trainingswettkampf genießen“, erläuterte Benjamin Selter im Ziel. Was der Athlet des TV Attendorn nach einem coronakonformen Rennen mit Einzelstarts über knapp 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Rad fahren und 5000 Meter Laufen anschließend in der Ergebnisliste nachlesen konnte sorgte auch bei ihm für eine faustdicke Überraschung: 4. Gesamtrang unter 150 Startern in einer Zeit von 59:45. Das war jedoch nicht die einzige positive Rückmeldung, die Abteilungsleiter Klaus Schneider am vergangenen Sonntag vom Niederrhein entgegennehmen konnte. So belegte Konstantin Fiebig in ebenfalls guten 1:08:49 nicht nur Rang 47 im Gesamtklassement sondern konnte gleichzeitig auch die Juniorenklasse für sich entscheiden.

Nur 31 Sekunden später passierte der ‚triathletische Evergreen‘ Ernst Klein die Finishline im Willicher Freibad und erreichte vor allem Dank exzellenter Radzeit als 4. der AK 55 gleichzeitig auch den 51. Gesamtrang.

Rang 2 der Altersklasse und Platz 64 gesamt lautete am Ende die Bilanz von Noah Köster, der mit seinen 1:10:45 und ausgeglichenen Leistungen in allen drei Disziplinen stets auf Sichtweite zu Fiebig und Klein war.

Komplettiert wurde das Ergebnis durch Alexander Fiebig (1:20:58) und Tobias Brieden (1:21:01), die die Ränge 115 und 117 belegten. Für Fiebig bedeutete das zugleich Rang 2 in der Jugendklasse. Ebenfalls aufs Treppchen schaffte es erneut Sabine Selter. Ihre respektablen 1:20:03 sicherten ihr nicht nur Silber in der AK sondern zugleich den 24. Gesamtrang im starken Frauenfeld.

Auch wenn es in diesem Jahr keinen vereinsinternen Wettkampf für die Tritime-Kids im TV gab, einmal wollte sie in dieser Saison auf jeden Fall am Start stehen. So finishte Charlotte Fiebig bereits vor allen Erwachsenen als 12. im Kindertriathlon und freut sich nun bereits auf die Saison 2022.

Berichte aus 2021

Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung